Ausbildung - Ernährung und Versorgung

Welche Aufgabenbereiche gibt es in der "Ernährung und Versorgung"?

  • Speisenzubereitung, Einkauf, Reinigung, Betreuung von Personen und Wäscheversorgung

Wo arbeiten Sie in der "Ernährung und Versorgung"? 

  • Seniorenheim, Rehazentren, Kurheime, Jugendherbergen, Gastronomie, Kliniken

  • Privathaushalte

Welche Unterrichtsfächer gibt es in der "Ernährung und Versorgung"? 

  • fachtheoretischer Unterricht

  • fachpraktischer Unterricht

  • allgemeinbildender Unterricht

Bitte informieren Sie sich unter "Unterrichtsfächer" über die einzelnen Fächer.

Welche Kosten entstehen in der Ausbildung? 

  • Im Schuljahr sind lediglich Materialkosten zu zahlen - die im Unterricht hergestellten Speisen werden verzehrt und hergestellte Werkstücke gehören den Schüler:innen.

  • die aktuellen Materiakosten stehen im September fest und können erfragt werden

Wie lange dauert die Ausbildung? 

  • 2 Jahre - Staatlich geprüfte/r Helfer/in für Ernährung und Versorgung 

  • 3 Jahre - Staatlich geprüfte/r Assistent/in für Ernährung und Versorgung

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es (Zugang mit 3-jähriger Ausbildung)?

  • Fachlehrer/in

  • Fachakademie für Ernährungs- und Versorgungsmanagement

  • Techniker für Ernährungs- und Versorgungsmanagement

  • Meister/in der Hauswirtschaft

Welche Praktika sind zu absolvieren? 

  • 10. Klasse:
    2 x 5 Arbeitstage während der Schulzeit 

  • 11. Klasse:
    1 Tag pro Woche im Privathaushalt
    + 10 Tage Praktikum in der unterrichtsfreien Zeit

  • 12. Klasse:
    1 Tag pro Woche im Großhaushalt
    + 10 Tage Praktikum in der unterrichtsfreien Zeit

Cookies