Tag der offenen Tür

Bitte Bild anklicken und los...

Aktuelles

 

Modernisierung und Verkürzung der Erzieher:in-Ausbildung

Ab dem Schuljahr 2021/22 verkürzen sich die Ausbildungszeiten für künftige Erzieher:innen.

 

Für Bewerber:innen mit mittlerem Schulabschluss: Sozialpädagogisches Einführungsjahr (SEJ)

Bewerber:innen mit mittlerem Schulabschluss können ab dem Schuljahr 2021/22 die Ausbildung in 4 Jahren absolvieren:

Nach einem Sozialpädagogischen Einführungsjahr (SEJ) steigen Sie direkt in die Ausbildung ein. Daran hängen 2 vollschulische Studienjahre an der Fachakademie und ein vergütetes Jahr als Berufspraktikant:in in einer sozialpädagogischen Einrichtung dran.

Das neue Sozialpädagogischen Einführungsjahr ist praxisintegriert organisiert. Ähnlich wie im bisherigen Sozialpädagogischen Seminar (SPS) schließen Sie einen Vertrag mit einer Einrichtung ab, dieses Jahr ist vergütet.

Der Anteil an Unterricht sowie die Praxisbegleitung wird im Vergleich zur bisherigen, zweijährigen Vorbildungsform (SPS) nicht reduziert, sodass die Ausbildungsqualität weiterhin erhalten bleiben kann.

Wir freuen uns über Bewerbungen für das SEJ.

 

Für Bewerber:innen mit Fachabitur/Abitur oder einer abgeschlossenen Berufsausbildung

Bewerber:innen mit Fachabitur/Abitur oder einer abgeschlossenen Berufsausbildung wählen die praxisintegrierte und vergütete 3 jährige Ausbildungsform OptiPrax oder steigen in die von Praktika begleiteten beiden vollschulischen Studienjahre an der Fachakademie ein und schließen nach einem vergüteten Jahr als Berufspraktikant:in in einer sozialpädagogischen Einrichtung die Ausbildung ab.

Weiteres erfahren Sie in Kürze hier.

 

 

Sitemap
Seitenanfang